Namenbasierte lexikalische Muster korpusübergreifend

Prof. Dr. Sabine Arndt-Lappe, Prof. Dr. Natalia Filatkina, Prof. Dr. Claudine Moulin  unter Mitarbeit von Milena Belošević und Audrey Martin

Laufzeit: seit 2018

Im Projekt werden folgende Fragestellungen bearbeitet: Welche Muster lassen sich bei den Übergängen zwischen dem Onomastikon und Lexikon in einzelnen Sprachen und sprach(en)übergreifend aufdecken? Wie wird in diesem Zusammenhang sprachliche Kreativität wirksam und beobachtbar? Wie unterscheiden sich morphologische Ableitungen von Namen von solchen von Appellativa? Was passiert semantisch und funktional, wenn Namen und Appellative morphologisch verändert werden? Welche sprach(en)übergreifenden (bis jetzt Deutsch und Englisch) Gemeinsamkeiten und Unterschiede können ermittelt werden? Welche Sprachwandelmechanismen spielen dabei eine Rolle? In welche Kontexte und Diskurse sind Namenveränderungen eingebettet?

Tagungen und Workshops

International workshop: “Name-based lexical patterns: morphology, phonology, usage” Trier University, 31.3. and 1.4.2022, more information here

Qualifikationsarbeiten:

Martin, Audrey (2021): Would you rather ship Drarry or Dramione? — A Comparative Sentiment Analysis of Name Blends in Fandom Culture. Masterarbeit. Sommersemester 2021, Universität Trier.

Belosevic, Milena (laufend): Namenbasierte lexikalische Muster im Deutschen, Habilitationsprojekt.

Konferenzbeiträge:

Arndt-Lappe, Sabine & Milena Belosevic. Personal names and evaluative morphology — the case of eventive compounding in German. 13th Mediterranean Morphology Meeting, May 19–22, 2022 , Poster presentation. Abstract.

Belosevic, Milena & Sabine Arndt-Lappe.2022.  Personal name compounding in German. On the relationship between productivity and pragmatic functions across discourse domains and text types. Workshop “Word formation and discourse structure” University of Leipzig, Abstract.

Belosevic, Milena. 2022. Personal name compounds in German.  International workshop: Name-based lexical patterns: morphology, phonology, usage. Trier University.

Belosevic, Milena.2022. Name-based lexical patterns. Linguistik-Kolloquium, Universität Bielefeld. Abstract.

Filatkina, Natalia. 2022. Personal name modifications in German. International workshop: Name-based lexical patterns: morphology, phonology, usage. Trier University.

Belosevic, Milena.2021. Personennamen-Komposition im Deutschen. 46. Österreichische Linguistiktagung, Wien.

Belosevic, Milena & Sabine Arndt-Lappe. Merci-Jens and Lösch-Leyen. The Semantics of Personal Name Compounds in German. International Symposium of Morphology 2021, Toulouse. September 2021

Arndt-Lappe, Sabine, Natalia Beliaeva, Audrey Martin. 2021. Borisconi, Messidona, Kimye – Why are name blends on the rise in digital genres? ISLE 6: Evolving English and the Digital Era.

Kotowski, Sven, Sabine Arndt-Lappe, Natalia Filatkina, Milena Belosevic & Audrey Martin. 2020. Toward a semantics for name-name-blends. Vortrag, 20. Workshop “Ereignissemantik”, Universität Tübingen, 06.–07.11.2020. siehe Book of Abstracts hier

Filatkina, Natalia, Sabine Arndt-Lappe, Milena Belosevic Audrey Martin. 2019. Mercron, Robbery und Donary Clump. Die sog. Namenkreuzungen als bewegte Namen. Vortrag, Bewegte Namen. Internationale Tagung der Gesellschaft für Namenforschung, 11.–13.9.2019, Universität Münster. siehe Book of Abstracts hier

Publikationen:

Kotowski, Sven, Sabine Arndt-Lappe, Natalia Filatkina, Milena Belosevic & Audrey Martin. submitted. The semantics of personal name blends in German and English.

Belosevic, Milena (i.E.): Veggie-Renate und Merci-Jens. Semantik und Pragmatik onymischer Personennamenkomposita. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 2/2022.

Martin, Audrey. (2021). Would you rather ship Drarry or Dramione? — A Comparative Sentiment Analysis of Name Blends in Fandom Culture. Masterarbeit. Sommersemester 2021, Universität Trier.

Belosevic, Milena.2021. Angela Merkohl und Gerda Schröckel. Semantisch-pragmatische Funktionen der gesamtnamenähnlichen Konstruktionen im Bereich der Politik. In: Beiträge zur Namenforschung 4/2021, 327–350.

Filatkina, Natalia. 2019. ‚Man kann uns nur bemauten, wenn wir es nicht bemerkeln‘. Ein Beitrag zur onomastischen Textlinguistik und Pragmatik. In: Beiträge zur Namenforschung 2, 189–222.

Filatkina, Natalia & Claudine Moulin. 2018. Kreativer Sprachgebrauch im Spannungsfeld zwischen Proprialisierung und Deonymisierung: Fallstudien aus der Reformationszeit. In: Bergmann, Rolf/Stricker, Stefanie (Hg.): Namen und Wörter. Theoretische Grenzen — Übergänge im Sprachwandel. Heidelberg, 61–77. 

Filatkina, Natalia & Claudine Moulin. 2016. Pragmatisches Sonderverhalten von Familiennamen in Phraseologismen. In: Bulletin linguistique et ethnologique 35, 87–108.