Eine sogenannte Insta-Prosodie? Eine akustisch-prosodische Analyse von gesprochenen Instagram-Kommentaren

Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Arndt-Lappe & JProf. Dr. Katharina Zahner-Ritter

Mitarbeit: Carolin Worstbrock

Laufzeit: seit 03/2022

Projektbeschreibung: Das Projekt befasst sich mit der prosodischen Realisierung von Instagram-Kommentaren, einer Form des anschlusskommunikativen Schreibens, das in sich sehr musterhaft ist (z.B. durch bestimmte syntaktische Strukturen oder den Gebrauch von Emojis, vgl. Merten, 2022). Untersucht werden soll, ob es über diese schriftlichen Muster hinaus auch Konventionen für die gesprochene Realisierung dieser Kommentare gibt (prosodische Muster). Es ist durchaus anzunehmen, dass sich innerhalb der Community der User:innen als gruppenkonstituierendes Moment eine distinkte Prosodie entwickelt hat, mit der die geschriebenen Muster (Emojis, Strukturen) realisiert werden. Dass Emojis in sozialen Medien zur Markierung von linguistischem Fokus eingesetzt wurden, wurde bereits für die geschriebene Sprache gezeigt (Kaiser, 2021). Bislang ist bis auf eine prosodische Analyse zur Großschreibung und deren Funktion (Heath, 2021) nur wenig über die tatsächliche gesprochene Realisierung solcher Kommentare bekannt. Das geplante Projekt widmet sich eben dieser Forschungslücke.

Datengrundlage bildet ein an der Universität Zürich entstandenes und aufbereitetes Korpus bestehend aus 29.373 Kommentaren zum Körperakzeptanz-Diskurs aus den Jahren 2020/2021 (Merten et al 2022). Hieraus wurden vier Phänomene identifiziert, die aktuell in einer aktuellen Lesestudie (mit je vier Experimental- und einer Kontrollbedingung) untersucht werden: die Verwendung verschiedener Emojis, die Verwendung von Majuskelschrift, die orthographische Reduplikationen von Vokalen (Längung) sowie die Reduplikation von Wörtern (vgl. Worstbrock et al. 2022).

Förderung: Anschubfinanzierung; Hilfskraftmittel für Carolin Worstbrock, M.A.

Projektrelevante Publikationen:

Worstbrock, C., Arndt-Lappe, S., & Zahner- Ritter, K. (angenommen). Eine sogenannte Insta-Prosodie? Eine akustisch-prosodische Analyse von gesprochenen Instagram-Kommentaren.  Phonetik und Phonologie im deutschsprachigen Raum (P&P). Bielefeld, Deutschland.